Low-Light-Modus für Google Meet

Low-Light-Modus für Google Meet

Videokonferenz überall – auch auf Mobilgeräten

Google Meet verbessert Ihr Video jetzt automatisch, um es an schlechte Lichtverhältnisse anzupassen. Jetzt können Sie einen Videoanruf auf Ihrem Android- oder iOS-Gerät von jedem Ort aus entgegennehmen, ohne befürchten zu müssen, dass andere Teilnehmer Sie nicht sehen können – und das auch bei suboptimaler Beleuchtung.

Videoverbesserungen beginnen fünf Sekunden nach dem Betreten eines Bereichs mit wenig Licht. Wenn sich die Lichtverhältnisse ändern, passt sich Meet intelligent an, z. B. um die Anzeige zu verbessern, wenn sich die Lichtverhältnisse verschlechtern, und auch um die Einstellung wieder rückgängig zu machen, sobald sich die Lichtverhältnisse wieder verbessern.

Da mobile Geräte unterschiedliche Kamerahardware und Verarbeitungsfunktionen haben, kann das tatsächliche Endergebnis zwischen den Geräten unterschiedlich sein.

Nächste Schritte

  • Administratoren: Für diese Funktion gibt es keine Administratorsteuerung.
  • Endbenutzer: Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert und funktioniert automatisch. Um den Low-Light-Modus auszuschalten, können Sie dies im Einstellungsmenü für Anrufe tun.
Scroll to Top